Bewilligung erteilt: „Grünes Licht“ für Windparks. Bezirkshauptmannschaft gab aus naturschutzrechtlicher Sicht „grünes Licht“ für Windparks.

Erstellt am 14. September 2016 (04:10)
W.E.B
Bewilligung ist da, jetzt fehlen die Fördermittel für die Windparks.
 

Die Bezirkshauptmannschaft gab jetzt „grünes Licht“ für den Windpark „Grafenschlag II“ sowie jenen in Sallingberg – im August wurde die naturschutzrechtliche Bewilligung erteilt.

In Grafenschlag sollen in den Katastralgemeinden Kaltenbrunn und Schafberg von der W.E.B Windenergie insgesamt vier, in Sallingberg sechs Windenergieanlagen (KG Großnondorf) errichtet werden. „Bauherr“ ist hier Benedikt Abensperg und Traun. Offen ist jetzt noch das Genehmigungsverfahren nach dem NÖ Elektrizitätswesengesetz – und das dürfte nur noch Formsache sein.

Dann steht der Errichtung der Windräder neuester Generation nichts mehr im Wege – wenn da nicht die Kürzung der Fördermittel wäre.

Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen Printausgabe der NÖN Zwettl.