Theaterpremiere: Endlich wieder lachen können

Erstellt am 17. Juni 2022 | 04:11
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8387870_zwe24kern_theatergruppe_grafenschlag.jpg
Die Theatergruppe Grafenschlag: Daniela Bauer, Gerhard Kellner, Leonhard Scheikl, Brigitte Hochstöger, Margaretha Fuchs, Edeltraud Scheikl (sitzend), Herta Mathes, Roland Höchtl, Katharina Scheikl, Bettina Weber und Lukas Grafeneder.
Foto: Franz Pfeffer
Die 13. Aufführung des „Hoftheaters“ in Grafenschlag mit dem Lustspiel „Kapitel 19 5tes Glas“ sorgte für einen heiteren Abend.
Werbung
Anzeige

Die Theatergruppe Grafenschlag wurde bereits im Jahr 1998 gegründet und spielt heuer zum 13. Mal im Gasthaus Bauer in Grafenschlag. Gezeigt wird das Lustspiel in drei Akten „Kapitel 19 5tes Glas“.

Der Inhalt

Eigentlich sucht der Obdachlose Freddie Weiß nur eine kurzfristige Bleibe, um seine müden Knochen wieder etwas aufzuwärmen. Da entdeckt er ein im Moment leer stehendes Pfarrhaus, dessen Besitzer vor geraumer Zeit verstorben ist. Da die Gelegenheit günstig erscheint, wirft er gleich seine Wäsche in die nicht genutzte Waschmaschine und nimmt auch gleich ein Bad. In Ermangelung eines Bademantels, wirft er sich anschließend den Talar des verstorbenen Pfarrers über, und damit beginnt der ganze Schlamassel. Ertappt bei seinem Einbruch, bleibt ihm nichts anderes übrig, als die Rolle des neu eingetroffenen Nachfolgers zu spielen. Nur gut, dass ihm sein Kumpel Alois zu Seite steht, dessen Ideen sich allerdings nicht immer als die beste Lösung entpuppen.

Die Reaktion des Publikums: „Es ist wieder mal schön, zwei Stunden den Alltag zu vergessen und einfach wieder herzhaft lachen zu können. Es gab für die Künstler viel Applaus von den Besuchern.

Für Vorbereitung und Organisation zeichnet Brigitte Hochstöger verantwortlich. Den Kartenvorverkauf gibt es unter der Telefonnummer 0664/286 33 18.

Werbung