Fritz Weber erhielt Ehrennadel. Geschäftsführer des Herz- Kreislauf-Zentrums wurde ausgezeichnet.

Von Markus Füxl. Erstellt am 22. Januar 2020 (03:06)
Fritz Weber (Mitte) erhielt die silberne Ehrennadel. Mit im Bild: Lukas Brandweiner, Liane Schuster, Maximilian Igelsböck, Bettina Weber, Michael Widermann und Martin Strauß.
Markus Füxl

Die Verleihung der silbernen Ehrennadel an Fritz Weber und ein Rückblick auf erfolgreiche Projekte des vergangenen Jahres standen im Mittelpunkt des Neujahrsempfangs von Bürgermeister Maximilian Igelsböck.

Erstmals wurde in den Turnsaal der Hauptschule geladen. Der Grund: „Der Boden muss saniert werden. Das nutzen wir aus. Heute darf hier sogar ausnahmsweise Sekt getrunken werden“, sagte Igelsböck lachend. Er bedankte sich bei allen Vereinen und Institutionen der Gemeinde für die hervorragende Arbeit im vergangenen Jahr. Ein Höhepunkt sei das „aufhOHRchen“ gewesen: „Das war ein wahres Miteinander, so etwas hat die Volkskultur NÖ noch nicht gesehen.“

Unter dem Motto „ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte“ gab eine Bildpräsentation einen Überblick über vergangene Projekte. Dazu zählten etwa die Eröffnung des Spielplatzes und Schulfreiraum Etzen, die 100-Jahresfeier der Freiwilligen Feuerwehr Groß Meinharts sowie eine neue Ortseinfahrt.

Stadträtin Liane Schuster bedankte sich bei allen Vereinen, Kindergärten und Schulen: „Sie leisten einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaftspflege. Sie bieten mit ihrer ausgezeichneten Jugendarbeit auch sinnvolle Freizeitmöglichkeiten. Die Jugendlichen wachsen in eine Gemeinschaft hinein und lernen, Verantwortung zu übernehmen.“ Die kulturelle Palette reiche etwa von Heimatabenden über Konzerte und Ausstellungen bis zur Jugendkultur-Veranstaltung „Rock den Park“. Besonders stolz sei man auch, zwei Musikvereine (Griesbach und Groß Gerungs) zu haben.

Neue Rettungsstelle und Seniorenheim geplant

Ein Höhepunkt war die Fertigstellung des Umbaus des Kindergartens 1, sagte Schuster: „Jetzt haben wir ein gut ausgestattetes und modernes Haus zur Verfügung.“ Die Goldmedaille bei einem Projektmarathon sowie 70 Jahre Landjugend Groß Gerungs rundeten die Rückschau ab.

Nachdem 2019 bereits der pensionierte Straßenmeister Christian Springschitz die goldene Ehrennadel und Pfarrer Martin Strauß die silberne Ehrennadel erhielten, wurde an diesem Abend der Geschäftsführer des Herz-Kreislauf-Zentrums, Fritz Weber, mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet.

„Das HKZ ist ein wahrer Leitbetrieb, der weit über unsere Gemeindegrenzen hinaus bekannt ist. Das geht nur mit hervorragenden Mitarbeitern und einem perfekten Management“, unterstrich Bürgermeister Igelsböck. Der Betrieb beschäftigt aktuell über 240 Mitarbeiter und sorgt für fast 90.000 Nächtigungen jährlich.

Für 2020 hat der Bürgermeister viel vor. So ist gemeinsam mit dem Samariterbund eine neue Rettungsstelle sowie ein neues Pflege- oder Seniorenheim geplant. „Ich sehe es als Recht, dass ältere und verdiente Mitbürger ihren Lebensabend in unserer Gemeinde verbringen“, sagte Igelsböck. Auch der Straßen- und Wegebau sowie die Positionierung als ideale Wohngemeinde soll weiter forciert werden.

Igelsböck verwies auch auf die bevorstehenden Gemeinderatswahl, die eine „kommunalpolitische Zeugnisverteilung“ sei: „Ist uns unsere Gemeinde nicht zu schade für fragwürdige und unbekannte Experimente?“, verwies Igelsböck auf (neue) politische Mitbewerber.