Schock nach dem Mittagessen: Traktor fing an zu brennen. Während ein Landwirt zu Mittag gegessen hat, fing sein Traktor zu brennen an.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 19. April 2021 (07:55)
Symbolbild
Symbolbild

Der 60-Jährige aus der Gemeinde Groß Gerungs war am Vormittag des 17. April mit dem Transport von Erde beschäftigt. Gegen 13.30 Uhr stellte er seinen Traktor samt Kipper vor seinem Bauernhof in Etlas ab und machte Mittagspause. Laut Polizei war er nach 20 Minuten wieder beim Traktor, da schlugen bereits Flammen aus der rechten Motorhaube. Der Landwirt konnte mit einem Pulverfeuerlöscher den Kleinbrand löschen und schloss auch die Batterie ab. Unmittelbar darauf zeigte er den Brand bei der Polizeiinspektion Groß Gerungs an.

Es kam zu keinem Personenschaden, auch die Feuerwehr brauchte nicht in Einsatz gehen. Durch das rasche Handeln des Traktorbesitzers konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache haben ergeben, dass die Flammen am luftgekühlten Traktor im Bereich des Ansaugkrümmers bzw. des Luftfilters entstanden sind. Laut Polizei sollen heiße nachglühende Teilchen vermutlich über den Turbolader in den Luftfilter gelangt sein und den Brand ausgelöst haben. Es konnten keine Hinweise auf ein Fremdverschulden festgestellt werden.