Straße verbreitert, Gehsteig errichtet. Bauarbeiten auf der Landesstraße zwischen der B 119 und Thail abgeschlossen.

Erstellt am 16. September 2014 (11:04)
Straßenausbau abgeschlossen: Werner Pracherstorfer (Leiter der Abteilung Landesstraßenplanung), Gerhard Steininger (Straßenmeisterei Groß Gerungs), Landtagsabgeordneter Franz Mold, Walter Nothnagel (Straßenbauabteilung Krems), Bürgermeister Maximilian Igelsböck, Herbert Schober (Leiter der Straßenbauabteilung Krems) und Christian Springschitz (Leiter der Straßenmeisterei Groß Gerungs).
NOEN, NÖ Straßendienst

Die Landesstraße L 8301 wurde mit einem Kostenaufwand von rund 550.000 zwischen der Kreuzung mit der Landesstraße B 119 und dem Ortsgebiet von Thail auf eine Gesamtlänge von 1,4 km abschnittsweise ausgebaut.

Da die Fahrbahn nicht mehr dem heutigen Verkehrsstandard entspricht und schadhaft war, haben sich das Land NÖ und die Stadtgemeinde Groß Gerungs zum Ausbau der L 8301 entschlossen.

In den Vorjahren wurden die Arbeiten für die Ortsdurchfahrt von Thail (rund 375 m) sowie vor dem südlichen Ortsbeginn von Thail (rund 300 m) durchgeführt. Nun wurden die Arbeiten für den dritten Abschnitt im Bereich Hochberg abgeschlossen.

Dabei wurde von der Kreuzung in Groß Gerungs beginnend auf einer Länge von 700 m die komplette Straßenkonstruktion erneuert und ein neuer Straßenbelag aufgebracht. Die Fahrbahn wurde entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard und örtlichen Verhältnissen auf 5 m verbreitert. Zusätzlich wurde südlich der Landesstraße L 8301 im Ortsbereich ein neuer Gehsteig errichtet.

Die Bauarbeiten wurden mit Genehmigung des Landeshauptmannes von der Straßenmeisterei Groß Gerungs in Zusammenarbeit mit Baufirmen der Region in einer Bauzeit von rund drei Monaten durchgeführt.

Die Gesamtkosten für den dritten Abschnitt belaufen sich auf 305.000 wobei rund 280.000 auf das Land NÖ und 25.000 auf die Stadtgemeinde Groß Gerungs entfallen.