Gemeinderat beauftragt Sanierung der Aubergwarte . Aubergwarte wird um 82.000 Euro saniert. Sport- und Spielplatzbau geplant.

Von Angelika Koll. Erstellt am 02. Januar 2021 (03:24)
Bürgermeister Johann Hofbauer.
Archiv

Im Zuge der jüngsten Gemeinderatssitzung in Großgöttfritz erfolgte die Auftragsvergabe für die Sanierungsarbeiten an der Aubergwarte.

Um rund 82.000 Euro wurde das Lagerhaus Zwettl mit den Arbeiten für das kommende Jahr beauftragt. Die Investition ist auch im Voranschlag 2021, der mit einer Enthaltung mehrstimmig beschlossen wurde, vermerkt. Für das kommende Jahr sind zudem 300.000 Euro für den Straßen- und Güterwegebau veranschlagt und für Löschteichsanierungen 150.000 Euro. Für diverse Ortsbildgestaltungsmaßnahmen in der Gemeinde sind insgesamt Kosten von 50.000 Euro im Budget veranschlagt.

Auch in die Jugend wird im kommenden Jahr wieder investiert, so sind 60.000 Euro für die Errichtung eines Kindergartenspielplatzes sowie diverser Investitionen in Volksschule und Kindergarten vorgesehen. Außerdem ist ein Sportplatz- und Spielplatzbau mit 50.000 Euro budgetiert. Auch die Umstellung der Ortsbeleuchtung auf LED wird 2021 vorangetrieben, wofür 60.000 Euro vorgesehen sind. Zudem beinhaltet der Voranschlag je 30.000 Euro für den Kanal- und Kläranlagenbau, sowie für Bachsanierungen beziehungsweise den Wasserschutzbau. Außerdem sollen Baugründe im Wert von etwa 180.000 Euro angekauft werden.

Ein weiterer Punkt der Gemeinderatssitzung war die Auftragsvergabe für drei Ausbaggerungsarbeiten beim Löschteich in Großweißenbach an die Firma Erich Siedl um rund 7.500 Euro. Zudem wurde beschlossen auch für den Zeitraum von 2021 bis 2027 weiterhin Teil der Leaderregion Südliches Waldviertel-Niebelungengau zu bleiben.