Autos krachten frontal auf B36 zusammen. Drei Personen wurden unbestimmten Grades verletzt.

Von René Denk. Erstellt am 05. Oktober 2018 (15:36)
FF Zwettl-Stadt / Matthias Hahn

Die Feuerwehren Großhaslau und Zwettl-Stadt wurden am 4. Oktober um 15.52 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B36 auf Höhe Großhaslau alarmiert. Zwei Pkw stießen frontal zusammen, der Lenker eines Lkw konnte durch ein Ausweichmanöver gerade noch eine Kollision mit den Autos vermeiden. Durch das Manöver wurde aber auch der Lastwagen beschädigt. Drei Insassen der Autos wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades durch das Rote Kreuz in das Zwettler Krankenhaus gebracht.

FF Zwettl-Stadt / Matthias Hahn

Ein PKW wurde mittels WLFA-K Zwettl geborgen und auf einen privaten Abschleppanhänger gehoben, der zweite PKW wurde mittels Kran auf den Abschleppanhänger gehoben und beim Feuerwehrhaus Zwettl gesichert abgestellt.

Weiters wurde die Verkehrsregelung durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Großhaslau durchgeführt. Anschließend wurden noch die Ölspur mittels Ölbindemittel und Bioversal behandelt. Um 17:30 Uhr waren alle Arbeiten beendet und die Feuerwehren konnten wieder in ihre Rüsthäuser einrücken.