Verletzte Lenkerin hat keinen gültigen Führerschein. Ohne gültigen Führerschein und möglicher Weise unter Drogeneinfluss war eine 24-Jährige aus der Gemeinde Langschlag mit einem Auto unterwegs. Diese Fahrt endete für sie im Krankenhaus.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 13. Januar 2021 (10:22)

Der Verdacht, das Fahrzeug unter Beeinträchtigung durch Suchtmittel gelenkt zu haben, konnte nicht ausgeräumt werden., die Lenkerin verweigerte eine Untersuchung.
Die Langschlägerin war am 12. Jänner kurz nach 11 Uhr auf der L68 bei Großhaslau in Richtung Zwettl unterwegs. Am Beifahrersitz befand sich ihr 26-jähriger Freund aus Heidenreichstein.

Kurz vor der Ortschaft Teichhäuser geriet das Fahrzeug auf der trockenen Fahrbahn in einer leichten Linkskurve aus unbekannter Ursache ins Schleudern, kam rechts von der Fahrbahn ab und stürzte in den Straßengraben. Laut Polizei hat sich das Fahrzeug mehrmals überschlagen.

Die Lenkerin wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und wurde im Landesklinikum Zwettl ambulant behandelt. Ihr Freund blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung durch die Feuerwehr Großhaslau, die mit acht Mitgliedern vor Ort war, musste der Verkehr wechselweise angehalten werden.

Der Alkotest der Lenkerin war negativ. Die Langschlägerin wurde bei der Bezirkshauptmannschaft Zwettl angezeigt.