Aus einer Bankfiliale wird ein Fitnessraum. Jugend wollte statt Veranstaltungsraum bzw. Treffpunkt lieber die Möglichkeit, sich sportlich zu ertüchtigen.

Von René Denk. Erstellt am 21. September 2016 (05:02)
René Denk
Im Hauptraum der ehemaligen Bankfiliale wird der neue Fitnessraum entstehen. Bürgermeisterin Adelheid Ebner zeigt, wie es derzeit dort aussieht und freut sich bereits auf die Belebung und Nachnutzung des ortskernnahen Gebäudes.  

Aus der ehemaligen Bankfiliale der Waldviertler Sparkasse Bank AG, die im Oktober 2015 geschlossen und von der Gemeinde um 10.000 Euro angekauft wurde, soll nun ein Fitnessraum werden.

Bürgermeisterin Adelheid Ebner will damit einen Anreiz für die Jugend setzen. Bis zu einem Gespräch mit der Jugend, wo die jüngeren Gemeindebürger erklärten, dass sie sich einen Fitnesssraum mit mehreren Kombinationsgeräten wünschen, glaubte die Gemeindechefin, dass sich die Jugend nach einem Veranstaltungsraum bzw. einem Treffpunkt sehne. „Die Anwesenden einigten sich allerdings schlussendlich auf einen Fitnessraum“, war Ebner überrascht. Und sie bekommen ihn.

Die Projektkosten schätzt Bürgermeisterin Adelheid Ebner auf rund 13.000 Euro. Ein neuer Verein soll spätestens ab Jahresende die Räumlichkeiten betreiben: „Der Antrag für den Verein ,Gut-fit‘ (,Gutenbrunn ist fit‘) befindet sich bereits auf der Bezirkshauptmannschaft“, freut sich die Bürgermeisterin. Als Vereinsobmann wird SPÖ-Jugendgemeinderat Patrick Gundacker fungieren.