„Weinsbergerwald“ feierte Jubiläum. Kulturinitiative feierte. In 25 Jahren wurden rund 1.400 Veranstaltungen durchgeführt. Viele Helfer ermöglichen beachtliche Initiative in kleiner Gemeinde.

Von Reinhard Hofbauer. Erstellt am 13. Februar 2019 (04:00)
Reinhard Hofbauer
Erwin van Dijk und Gerald Fragner (3. und 5. v. l.) feierten im Rahmen des ersten Kunstballs 25 Jahre Kulturinitiative Weinsbergerwald mit Gemeinderat Christian Redl, Nationalratsabgeordnete Angela Fichtinger, Bürgermeisterin Adelheid Ebner und den Musikern Jo Aldinger, Claas Lausen und Konni Behrendt.

Die Kulturinitiative „Weinsbergerwald“ feierte im Rahmen des ersten Kunstballs im Truckerhaus am 9. Februar ihr 25-jähriges Bestehen.

Erwin van Dijk, der Leiter des Truckerhauses, begrüßte die Gäste und gab einen Rückblick über die Anfänge der Kulturinitiative im Jahr 1994: Damals hatten sich die drei Gasthäuser Fürst, Marschall und Juster zusammengetan, und Dieter Juster hatte schließlich die Kulturinitiative „Weinsbergerwald“ gegründet. In den 25 Jahren wurden rund 1.400 Veranstaltungen durchgeführt, davon etwa 60 im Truckerhaus. Kulturinitiative-Obmann Gerald Fragner erzählte, dass Musikgruppen, die hier auftraten, oft erst später bekannt wurden. Veranstaltungen wie das Folk-Festival funktionierten, weil die Vereine zusammenhielten.

„Ein bisschen verrückt ist schon notwendig“

Bürgermeisterin Adelheid Ebner stellte fest: „Wir sind eine kleine Gemeinde, aber es ist immer viel los, und es helfen viele Leute – auch von auswärts – mit.“ Nationalratsabgeordnete Angela Fichtinger erinnerte daran, dass das Truckerhaus im Zuge der Landesausstellung 2017 belebt wurde: „Wenn man Obmann eines Kulturvereins ist, muss man ein bisschen verrückt sein“, betonte Fichtinger, dass man in dieser Funktion oft mit Problemen und Risiken konfrontiert sei, wie sie aus eigener Erfahrung wisse.

Nach dem Festakt folgte ein Konzert des Dresdner Jazzpianisten und -organisten Jo Aldinger mit seinem „Downbeatclub“.

Die drei Musiker boten an Keyboard, E-Gitarre und Schlagzeug Instrumentalmusik mit Elementen aus Jazz, Funk, Rock und Blues. Der Veranstaltungstitel „Kunstball“ war dazu wohl nicht ganz passend.

Die Ausschank hatte an diesem Abend der „Historische Verein Weinsbergerwald“ übernommen. Der Reinerlös kommt dem Betrieb des Truckerhauses zugute.

Umfrage beendet

  • 25 Jahre Kulturinitiative Weinsbergerwald: Habt ihr Veranstaltungen besucht?