Essen auf Rädern: Freiwillige stellten 20.000 Menüs zu. Rosa und Erich Past erhielten die Jubiläums-Portion der Aktion „Essen auf Rädern“.

Von Franz Pfeffer. Erstellt am 25. Januar 2018 (04:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
-Die Essensfahrer Gabriele und Leopold Brantner verteilten das 20.000ste Mittagessen an Rosa und Erich Past aus Windhag in der Gemeinde Schweiggers. Mit im Bild: Bürgermeister Johann Hölzl und der Vorsitzende des Hilfswerkes Zwettl, Werner Preiss (r.).
NOEN, Franz Pfeffer

 Die Aktion „Essen auf Rädern“ stelle am 20. Jänner ihr 20.000stes Menü zu.

Seit 1. Juli 2016 wird die Aktion „Essen auf Rädern“ vom Verein „Hilfswerk Zwettl“ neu angeboten und koordiniert, und es werden seitdem Tag für Tag zahlreiche Haushalte mit warmem Essen versorgt. Die 20.000ste Portion erhielt am Samstag in Windhof (Gemeinde Schweiggers) die Familie Past. Für den Vorsitzenden des Hilfswerkes Werner Preiss ist es sehr wichtig, dass auch ältere und hilfsbedürftige Menschen, die nicht mehr selbst kochen können, mit einem abwechslungsreichen, gesunden und warmen Mittagessen versorgt werden.

Zubereitet werden die Speisen im Pflegeheim Frohsinn. Zurzeit werden rund 1.350 Essen monatlich mit zwei Autos von über 30 freiwilligen Fahrern ausgeliefert. Beliefert werden Kunden in den Gemeinden Großgöttfritz, Schweiggers, Rastenfeld, Waldhausen und Zwettl.

Aber nicht nur ältere oder hilfsbedürftige Menschen bekommen „Essen auf Rädern“ zugestellt, auch Kindergartenkinder, die am Nachmittag betreut werden, nehmen diese „Mahlzeitendienste“ gerne in Anspruch.