Wanderwegebetreuer trafen sich in Zwettl. Wanderwegebetreuer wurden von der Stadtgemeinde eingeladen, Zwettl soll „Wanderdorf“ bleiben.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. Mai 2019 (03:56)
Stadtgemeinde Zwettl
Dank der vielen ehrenamtlichen Helfer kann die Wandersaison starten. Im Bild die engagierten Helfer mit den Danksagenden: Franz Edelmaier, Robert Koppensteiner, Christian Stampf, Karl Fröschl, Johann Wurz, Johann Schweitzer, Erich Hengstberger, Günther Edelmaier, Gerald Lindner, Herbert Höfinger (hinten) sowie Tanja Zlabinger, Johann Berger, Vizebürgermeister Johannes Prinz und Monika Prinz (vorne).

Das Treffen der Wanderwegebetreuer fand heuer im neuen Sitzungssaal des Stadtamtes statt.

Vizebürgermeister Johannes Prinz bedankte sich im Namen der Stadtgemeinde Zwettl für den freiwilligen und engagierten Einsatz und lud zu einer kleinen Jause ein.

Im Vorjahr wurden im Kamptal zahlreiche Wanderschilder optimiert und erneuert, viele Begehungen und Vorarbeiten durch Jonny Berger (Z-Walk) haben dies ermöglicht. Weiters fotografierte er den Großteil aller Wanderwegmarkierungen im Gemeindegebiet und verortete sie auf „Google maps“ zur besseren Orientierung für Touristen, aber auch für den Bauhof.

Weitere Optimierungen im Stadtzentrum sollen heuer folgen. Die Wanderwegbetreuer kümmern sich zusätzlich um Markierungsarbeiten sowie das Ausmähen der Wanderwege und erledigen kleinerer Reparaturarbeiten. Auch die Mitarbeiter des Zwettler Bauhofes tragen maßgeblich zur Erhaltung der schönen Wanderwege bei.

Die Zertifizierung zum „Wanderdorf Zwettl“ läuft mit Ende des Jahres aus. Die Stadtgemeinde strebt die Rezertifizierung natürlich an, heißt es von Vizebürgermeister Prinz. Eine kostenlose Wanderkarte ist zudem in der Zwettl-Info im Alten Rathaus erhältlich.

Umfrage Zwettl

  • Werdet ihr heuer die Zwettler Wanderwege nutzen?