Journalismus-Preis für Zwettler. Eine Auszeichnung für seine Arbeit erhielt der aus Rudmanns stammende Martin Kugler. Für seinen Artikel „Bits & Bytes im Stall und auf dem Acker“ wurde ihm der Österreichische Zeitschriftenpreis in der Kategorie „Wissenschaft, Technik und Forschung“ verliehen.

Von Angelika Koll. Erstellt am 28. November 2019 (04:42)
Der gebürtige Rudmannser Martin Kugler erhielt eine Auszeichnung für einen Artikel im Universum Magazin.
privat

In dem Artikel legt Kugler dar, wie neue Technologien die Landwirtschaft revolutionieren. Seit der Preisverleihung habe er bereits viele Anfragen von Printmedien erhalten, die den Artikel nachdrucken möchten. „Es ist wunderschön, wenn man so eine Anerkennung für seine Arbeit bekommt. Das ist ein Ansporn, weiterzumachen“, meint Kugler im Gespräch mit der NÖN.

Nach der Matura am Gymnasium Zwettl studierte er an der Universität für Bodenkultur und begann 1998 als Wirtschafts- und Wissenschaftsredakteur für die Tageszeitung „Die Presse“ zu schreiben. Seit 2014 ist Kugler Chefredakteur des Universum Magazins, in dem der prämierte Artikel erschienen ist. Außerdem hat Kugler weiterhin sonntags eine Kolumne bei der „Presse“, schreibt Kommentare für diverse andere Zeitungen und ist bei der Herausgabe populärwissenschaftlicher Bücher beteiligt.
Mit seinem Heimatort verbindet Kugler immer noch viel: „Das Waldviertel ist das schönste Land auf der Welt. Ich bin immer wieder hier um Familie zu besuchen, und wegen der Musik.“ Der Chefredakteur war nämlich lange Zeit Mitglied der Zwettler Sängerknaben.