Schwarzenau

Erstellt am 10. Januar 2017, 08:53

von René Denk

Schwarzenau: Wohnen für unter 35-Jährige. Ein Bauprojekt in Schwarzenau soll günstiges Wohnen für junge Menschen ermöglichen. Fertigstellung ist 2018 geplant.

Bürgermeister Karl Elsigan zeigt die Pläne des Wohnbauprojektes „Junges Wohnen“. Unter 35-Jährige können voraussichtlich ab Sommer 2018 dort wohnen.  |  NOEN, René Denk

„Junges Wohnen“ soll in Schwarzenau 2017 mit der Siedlungsgenossenschaft Waldviertel (WAV) umgesetzt werden.

Das Wohnbauprojekt in Holzriegelbauweise soll in der Bergwegsiedlung neben den Reihenhäusern umgesetzt werden. Es besteht aus einem rund 350 Quadratmeter großen Wohnhaus, in dem acht fast 60 Quadratmeter große Wohnungen auf zwei Etagen entstehen werden. Weiters wird es ein Nebengebäude zum Abstellen von Fahrrädern und Weiterem geben.

Baubeginn ist je nach Wetterlage im Frühjahr geplant, die WAV hat dafür die Firma Hartl Haus als Projektpartner gefunden. „Wir wollten unbedingt, dass das Projekt von Firmen aus der Region umgesetzt wird“, freut sich Bürgermeister Karl Elsigan für die „Wohngemeinde“ Schwarzenau. Laut der Siedlungsgenossenschaft ist die Fertigstellung mit Sommer 2018 vorgesehen.

Günstige „Starterwohnungen"

„Junges Wohnen“ soll günstige „Starterwohnungen“ ermöglichen. Das Projekt ist bei Mietbeginn beschränkt, man darf nicht älter als 35 Jahre sein. Sobald man eine Wohnung hat, kann man dort aber solange im Haus bleiben, wie man will.

Die Gemeinde stellt für das Projekt den Grund zur Verfügung. Für das Projekt braucht man maximal Eigenmittel in Höhe von 4.000 Euro. Es gibt nur die Möglichkeit zur Miete ohne Kaufoption.

Es gibt bereits Interessenten für die Starterwohnungen, wer weitere Informationen zum Projekt haben möchte, kann sich bei der WAV melden. In Schwarzenau werden mit dem Wohnbauprojekt 1,2 Millionen Euro (inkl. MwSt.) investiert. Voraussichtlich wird die Miete zwischen 350 und 400 Euro betragen.