Zielsprint für Wohnhausanlage in Schwarzenau. Eine Wohnhausanlage in Schwarzenau soll im April fertiggestellt werden. Interessenten konnten Wohnungen besichtigen.

Erstellt am 27. Januar 2018 (05:00)
In Schwarzenau entstehen gerade acht Wohnungen für „Junges Wohnen“. Im Bild: Patricia Lunzer, Katrin Höfler, Bürgermeister Karl Elsigan, Gemeinderätin Doris Widhalm, Landtagsabgeordneter Franz Mold, Baumeister Horst Rosenbusch, Gemeinderat Reinhard Poppinger und WAV-Direktor Manfred Damberger.
WAV

„Neuen Wohnraum für junge Menschen schaffen“ - lautet die Devise in Schwarzenau. Durch die WAV (Gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft) entsteht gerade eine Wohnhausanlage mit insgesamt acht Wohnungen und einer Wohnnutzfläche von ca. 60 m² pro Einheit.

Am 13. Jänner fand dazu ein Tag der offenen Tür statt. Dabei bestand die Möglichkeit, die Wohnungen zu besichtigen und sich ein Bild von der im Bau befindlichen Anlage zu machen. Als Ehrengast durfte Landtagsabgeordneter Franz Mold begrüßt werden. Doch nicht nur Interessenten, sondern auch Bürgermeister Karl Elsigan samt Gemeinderäte besuchten die Veranstaltung und überzeugten sich vom Baufortschritt.

Jede Wohnung verfügt über einen eigenen Balkon bzw. eine Terrasse und pro Einheit sind zwei PKW-Abstellplätze zugeteilt. Im Nebengebäude sind ein Fahrradabstellraum, der Technik- und Müllraum sowie die einzelnen Abstellräume pro Wohnung untergebracht. Der Gemeinschaftsgarten steht allen Bewohnern frei zur Verfügung.

Durch eine Förderung des Landes NÖ sind die Wohnungen besonders preiswert und können mit nur 4.000 Euro Eigenmitteleinsatz angemietet werden. Aktuell wird der Innenausbau der einzelnen Wohneinheiten abgeschlossen, damit voraussichtlich im April die Anlage fertiggestellt werden kann. Die ersten Wohnungen sind bereits vergeben. Infos: 02846/7015, wav@waldviertel-wohnen.at.