Herbert Steinböck spielte für den guten Zweck

Der Kabarettist unterhielt auf der Burg Rappottenstein. Anlass war eine Benefizaktion des Vereins "Hands up for Down" rund um Obfrau Kathrin Jungwirth.

Markus Füxl
Markus Füxl Erstellt am 28. September 2021 | 08:47

Zu einer Benefizveranstaltung mit Kabarettist Herbert Steinböck lud der Verein „Hands up for Down“ unter Obfrau Kathrin Jungwirth. Die Einnahmen kommen Kindern mit dem Down Syndrom zugute. Jungwirth hat selbst eine Tochter, Marie, die mit einem Chromosom zu viel auf die Welt kam. "Es gibt kein Problem, nur Herausforderungen. Leben bedeutet lernen", erklärte Jungwirth. Sie gab auch einen Einblick in die Arbeit des Vereins: Zehn Kinder mit Down Syndrom werden dort mittlerweile betreut. Dabei geht es vor allem um frühkindliche Förderung, aufgrund der Abweichung im Erbmaterial haben diese Kinder oft einen schwachen Muskeltonus: „Wir brauchen noch einen Sonderpädagogen, der die Kinder im Verein vor dem Eintritt und parallel zum Schuleintritt begleitet“, erklärte Jungwirth.

Anzeige

Eine Spende von 500 Euro kam von Willi Stöcklhuber, der auch Michi Scheikl und Kathrin Jungwirth zum Geburtstag gratulierte. Unter den Besuchern waren auch Bürgermeister Josef Wagner, Landtagsabgeordneter Franz Mold und Abt Johannes Maria Szypulski.