Bergbauer Luis begeisterte mit Comedy aus Südtirol. Bergbauer Luis beeindruckte zum ersten Mal im Zwettler Stadtsaal mit seiner Comedyshow. Sein Publikum lachte Tränen.

Von Martina Hofer. Erstellt am 13. Februar 2020 (16:53)

Als der Exil-Südtiroler Manfred Zöschg auf die Bühne kam und in die Figur eines hinterwäldlerischen Bergbauern Luis schlüpfte, war der Stadtsaal am 12. Februar bis auf den letzten Platz besetzt.

In seinem Programm „Weibernarrisch“ konzentriert sich Luis auf die Suche nach seiner Traumfrau. Zu welchen Methoden er dabei greift und welche Überlegungen er dabei anstellt, ist eigentlich gar nicht so weit hergeholt. Der Luis geht halt auf seine Weise auf Brautschau. Und dabei sind seine Ansprüche keineswegs bescheiden. Wer kann ihm das auch verdenken, schließlich ist er selbst ein schneidiger Ultner und ein Mann von Welt dazu.

Auch früher schon hat er gerne über den Tellerrand hinaus geblickt. Gesegnet mit einer scharfen Beobachtungsgabe bleiben ihm die kulturellen Unterschiede zu seinem bergbäuerlichen Dasein im abgeschiedenen Ultental natürlich nicht verborgen. Den Alltag zuhause meistert er mit Bravour und mit der Hilfe des Internets verschafft er sich Zugang in eine unbekannte Welt, doch von zurückhaltender Neugier kann keine Rede sein. Stolz und selbstbewusst wie er nun einmal ist, stürzt er sich in die Materie.

Manfred Zöschg ist ein Künstler zum Anfassen

Manfred Zöschg bewies an diesem Abend, dass er ein Künstler zum Anfassen ist. Er ließ sich in der Pause mit seinen zahlreichen Fans fotografieren und verteilte sogar „Busserl“ im Publikum. Privat ist er seit 30 Jahren mit seiner Frau aus Kapstadt in Afrika verheiratet. Luis aus Südtirol ist seine Paradefigur, doch er beweist auch Wandlungsfähigkeit. Ein Casanova oder Professor Genius sind nur einige seiner Rollen.

Geboren ist Zöschg in Hall in Tirol, aufgewachsen in Graz. Er selbst bezeichnet sich als genetischen Ultentaler aufgrund seiner Verwandtschaft. Über sich selbst sagt er: „Ich habe immer schon Leute nachgemacht, schon in der Schule. Beim Luis hat es sich richtig angefühlt.“

Manfred Zöschg bedankte sich nach der Show beim Zwettler Publikum und stellte ein baldiges Comeback in Aussicht. Er sagte: „Ihr habt mir heute sehr gutgetan!“