Neue Parkplätze: Wasser kann versickern. Beim Kindergarten in Kirchschlag gibt es nun einen klimafreundlichen Abstellplatz.

Von Angelika Koll. Erstellt am 19. September 2020 (05:05)
Bürgermeisterin Christina Martin, Schulwartin Karin Leitner, Kindergartenhelferin Ilse Köck, Gemeinderat August Köck (v.l.), sowie die Kinder Klara Martin, Kiara Zeinzinger, Emilie Hofbauer, Lara, Emma und Lea Köck sowie Philipp Gaishofer freuen sich über den neuen klimafreundlichen Parkplatz beim Kindergarten.
Gemeinde

Zusätzliche Parkmöglichkeiten stehen bald in Kirchschlag zur Verfügung.

Einerseits wird der Parkplatz beim Turnsaal und Kindergarten erweitert. Hier entsteht ein klimafreundlicher Parkplatz aus einer zuvor ungenutzten Grünfläche. „Mein Ziel war es, dass der Grund dort nicht versiegelt wird, und das Wasser abfließen kann“, erläutert Bürgermeisterin Christina Martin ihre Gedanken zu dem Projekt. Die Arbeiten konnten hier bereits vergangene Woche abgeschlossen werden. Die gröbsten Arbeiten wurden zudem bereits während der Ferien erledigt, sodass es zu keinen Behinderungen beim Kindergarten kam. Benutzbar sind die neuen Parkplätze aber noch nicht, da das Gras erst noch anwachsen muss. Erst in etwa drei Wochen werden die Plätze befahrbar sein.

Weiterer Parkplatz im Ortsinneren

Weitere Parkplätze entstehen auch im Ortsinneren gegenüber des Gasthauses Adam. Hier wird asphaltiert und die Arbeiten können voraussichtlich Ende der Woche oder Anfang nächster Woche fertiggestellt werden. Währenddessen ist noch eine 30er-Zone eingerichtet.

Die Möglichkeit dafür habe sich, wie Martin berichtet, durch einen Grundtausch ergeben. Ein klimafreundlicher Parkplatz werde das nicht, da man dort ansonsten immer gießen müsste.

Investiert wird für die neuen Parkplätze insgesamt zwischen 20.000 und 25.000 Euro. Martin betont: „Ich freue mich über die gute Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei Ottenschlag.“