Allentsteig

Erstellt am 19. Januar 2017, 05:00

von NÖN Redaktion

Volkspartei Allentsteig will Trendumkehr. Wohnen und Arbeit für die Jugend – das sind die Kernthemen der Volkspartei Allentsteig, die jetzt intensiv diskutiert wurden.

Franz Edinger, Georg Marksteiner, Josef Schweizer, Peter Hinterleitner, Sonja Schindler, Ewald Gamper, Heidi Dobrovolny, Reinhard Waldhör, Michaela Nachbargauer, Manfred Zipfinger, Rainer Klang, Bürgermeister Jürgen Koppensteiner, Darwin Ableidinger, Elisabeth Klang und Andreas Nachbargauer bei der Klausur der ÖVP.  |  privat

Die Allentsteiger Volkspartei beriet im Rahmen einer Klausurtagung die Themen der Zukunft – Wohnen und Arbeit für die Jugend.

Auch im letzten Jahr hatte Allentsteig ein Bevölkerungsminus zu verzeichnen. Die Erklärung dafür ist nicht die Abwanderung, sondern eine negative Bilanz zwischen Geburten und Sterbefällen, und auch die Verringerung der Asylwerber schlägt sich merkbar nieder.

"Leistbares Wohnen als Starthilfe"

Der Wohnstandort Allentsteig ist attraktiv und wird auch verstärkt von jungen Familien genutzt! Diesen Trend will man in den nächsten Jahren noch einmal verstärken. Für heuer haben sich bereits einige junge Häuselbauer zum Baubeginn entschlossen, und auch die verschiedenen Wohnungen in der Stadt werden gern in Anspruch genommen.

„Die Stadtgemeinde hat hier in den letzten Jahren vor allem bei den Gemeindewohnungen verstärkt auf Attraktivierung gesetzt! Hier wird auch im heurigen Jahr wieder Geld in die Hand genommen! Leistbares Wohnen als Starthilfe für junge Familien und die Schaffung von Eigentum sind angestrebte Ziele“, so Bürgermeister Jürgen Koppensteiner.

"Sind auf einen guten Weg"

Ein attraktives neues Betriebsgebiet der Gemeinde soll weitere Arbeitgeber in die Stadt bringen. Die Stärkung der Infrastruktur ist eine wesentliche Aufgabe dafür. Investitionen in die Schulen, Vorbereitung für Breitbandinternet und Digitalisierung werden wesentliche Aufgaben für die Zukunft sein!

Koppensteiner ist optimistisch: „Bei uns ist schon viel passiert, wir sind auf einem guten Weg! Es braucht aber noch viele Schritte, um dem Ziel – Trendumkehr in der Bevölkerungsentwicklung – näher zu kommen. Die Allentsteiger Volkspartei hat mit der Klausur die Arbeit der Mandatare abgestimmt und verteilt. Vielen Dank an alle, die dabei Verantwortung übernehmen!“