Zwettl

Erstellt am 16. Januar 2019, 05:00

von René Denk

Außerordentliche Courage gezeigt. René Denk über tolle Leistungen der Feuerwehren, der Polizei und der Bürger.

Obwohl in der letzten Woche über 100 Einsätze die Feuerwehren im Bezirk Zwettl forderten, rückte trotzdem am Sonntag der Katastrophenhilfszug 1 mit 75 Mitgliedern aus, um in Annaberg zu helfen.

Dieses Verantwortungsbewusstsein so deutlich unter Beweis zu stellen, geht über jede „normale“ Einsatzbereitschaft weit hinaus und belegt einmal mehr, was in Reden immer wieder betont wird: Die Feuerwehren sind da, wenn man sich braucht. Sogar in diesen Zeiten außerhalb der Bezirksgrenzen aushelfen können, beweist ihre große Schlagkraft. Das Sicherheitsempfinden der Bürger vor Umwelteinflüssen könnte kaum mehr gesteigert werden.

Courage wurde in den letzten Tagen aber auch außerhalb der Wehren gezeigt: So gaben gleich zwei Arbesbacher die entscheidenden Hinweise, damit der Fall um die 84 ausgerissenen Holzschneestangen aufgeklärt werden konnte und ein Diensthundeführer der Polizeiinspektion Echsenbach konnte ein Leben retten. Bravo!