Eine besonders dumme Aktion.... René Denk über einen Vandalenakt, der total überzogen war.

Von René Denk. Erstellt am 19. Dezember 2018 (05:00)

Wenn man den Vandalenakt zwischen Lohn und Pehendorf genauer betrachtet, dann weiß man, dass man hier nicht mehr über einen „Lausbubenstreich“ reden kann.

Knapp 80 Schneestangen sowie fünf Kunststoffkappen mit ausziehbarer Schneestange wurden dort auf einer Länge von zwei Kilometern(!) ausgerissen, abgebrochen und/oder weggeworfen. Vor allem: Sie wurden auch noch dazu in die Böschung oder in den Bach geworfen. Entweder der oder die Täter haben sich hier durch besondere Blödheit ausgezeichnet oder es liegt hier ein gesundheitliches Problem vor. Denn alleine, wenn man sich vorstellt, wie lange diese Aktion gedauert haben muss, kann man nicht von einer aggressiven Spontantat reden.

In der schneereichen Gegend von Lohn ist eine Straße ohne Schneestangen besonders gefährlich. Da bleibt nur zu hoffen, dass der oder die Täter zu Weihnachten die Einsicht haben, dass dies eindeutig viel zu viel war.