Von ganzem Herzen Danke!. Über seinen Abschied von der NÖN und die Zukunft des Waldviertels.

Von René Denk. Erstellt am 27. November 2019 (05:00)

In 17,5 Jahren bei der NÖN durfte ich viele tolle Persönlichkeiten kennenlernen, herausragende Ideen vorstellen und berichten, was das Waldviertel bewegt. Dafür möchte ich in meinem letzten „Denkanstoß“ von ganzem Herzen Danke sagen.

Mir war es immer wichtig, Inhalte voranzustellen und nicht diverse populistische „Marktschreiereien“. Zu wichtig sind die wenigen Projekte im Waldviertel. Aber auch diese konnten keine Trendwende bei der Bevölkerungsentwicklung einläuten. Nur so können wir aber auch die Infrastruktur erhalten: Wer braucht Kindergärten und Schulen, wenn es keine Kinder mehr gibt? Wichtige Infrastrukturprojekte sind Breitbandausbau, aber auch der Ausbau von Straßen inklusive einer Autobahn und der Franz-Josefs-Bahn.

Nur so kann vielleicht eine Trendumkehr erreicht werden. Alles andere ist gescheitert. Die Waldviertler Bezirke dürfen sich hier auch nicht auseinanderdividieren lassen. Sonst sind sie selbst Schuld, wenn die Region ausstirbt.