Kein Recht auf eigene Fakten

Darüber, warum die Impfpflicht richtig ist

Erstellt am 24. November 2021 | 04:45

Lange Zeit versprach die Politik, dass sie nicht kommen wird, jetzt soll sie mit Februar 2022 doch gelten: die Impfpflicht.

Demonstrationen dagegen waren ebenso schnell da, wie haarsträubende Chatverläufe über Impfungen per Sprühregen vom Hubschrauber aus sowie aus dem Gully in die Waden impfende Mitarbeiter der Stadt Wien. Jeder hat sein Recht auf eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten – und die zeichnen ein klares Bild: Vor Redaktionsschluss kletterte im Bezirk Zwettl die Inzidenz mit 1.736 auf den niederösterreichweit zweithöchsten Wert. Erste Operationen müssen in Folge auch in den Waldviertler Kliniken bereits verschoben werden, das Personal ist am Ende.

Es ist eine einfache Rechnung: Wenn wir die benötigte Durchimpfungsrate nicht mehr freiwillig erreichen, braucht es eine Verpflichtung – sonst kommen wir aus dem Dilemma nicht mehr heraus!