Feiern, aber das mit Disziplin. Brigitte Lassmann-Moser über die Ballermann-Party in Großglobnitz.

Von Brigitte Lassmann-Moser. Erstellt am 01. August 2018 (05:00)

Sie ist aus kleinen Anfängen entstanden und heute eine der größten Veranstaltungen im Bezirk Zwettl: Die Ballermann-Party in Großglobnitz, die von der Feuerwehr unter Mithilfe anderer örtlicher Vereine organisiert wird. An die 3.000 Besucher aus nah und fern – selbst aus anderen Bundesländern – kommen jährlich zu diesem Sommer-Event.

Heuer feierte die Ballermann-Party ihren 20. Geburtstag, und gerade in diesem Jahr ziehen sowohl die Veranstalter als auch die Polizei eine erfreuliche Bilanz: Trotz der Tausenden Besucher, aber dank einer straffen, guten Organisation verlief die Party ruhig. Es gab keine gröberen Streitereien, keine Vandalenakte und auch in Sachen Müllentsorgung zeigten sich die Besucher diesmal besonders diszipliniert. Das würden sich die Veranstalter auch für nächstes Jahr wünschen.

Natürlich ist es laut in Großglobnitz, viele Leute machen viel Lärm, und auch die Musik sorgt für eine entsprechende Geräuschkulisse. Der Großteil der Bevölkerung toleriert das aber – auch das sollte einmal hervorgehoben werden.