Gesetzgeber „austricksen“. Brigitte Lassmann-Moser über ein Rauchverbot in der Gastronomie.

Von Brigitte Lassmann-Moser. Erstellt am 28. Februar 2018 (05:24)

Das Thema Rauchverbot in der Gastronomie ist dank des derzeit laufenden „Don‘t smoke“-Volksbegehrens wieder in aller Munde. Wie sehr dieses Thema die Bevölkerung beschäftigt, zeigt die hohe Beteiligung. Nicht nur die Gemeindeämter verzeichnen einen außergewöhnlichen Zustrom, auch online wird kräftig unterstützt.

Die Meinungen zum Thema sind naturgemäß gespalten, dennoch ist der Trend zum Nichtrauchen in Lokalen erkennbar. All die vielen Diskussionen blieben uns aber erspart, hätte man nicht schon bei der ersten Gesetzesänderung „gepfuscht“ und würde man das Rauchverbot nun wie geplant durchziehen. Dadurch hätten alle Wirte die gleichen Voraussetzungen, keiner müsste um sein Geschäft fürchten.

In Zwettl entschließen sich immer mehr Gastronomen für ein freiwilliges Rauchverbot, zur Freude vieler Gäste, unter denen auch viele Raucher bzw. ehemalige Raucher sind. Wenn weitere Wirte diesem Vorbild folgen würden, hätten wir bald tatsächlich eine rauchfreie Gastronomie – aber das ganz ohne Gesetz.