Könnten Gaffer auch helfen?. Brigitte Lassmann-Moser über das Leisten von Erster Hilfe.

Von Brigitte Lassmann-Moser. Erstellt am 21. Februar 2018 (05:00)

Einsatzkräfte haben mit einem immer akuter werdenden Problem zu tun: den Schaulustigen, die sie bei ihrer Arbeit behindern. Die Gaffer, die ihr Smartphone zücken und Verletzte, ja selbst Tote, fotografieren, um diese Bilder dann – im schlimmsten Fall – auf sozialen Netzwerken zu veröffentlichen, werden immer mehr.

Die Frage, die man sich in diesem Zusammenhang manchmal stellt: Könnten diese Schaulustigen eigentlich auch helfen? Wären Sie selbst imstande, die richtigen Maßnahmen zu setzen, wenn es darauf ankommt?

Die Erste Hilfe-Ausbildung liegt bei den meisten schon sehr lange zurück – und mit den Jahren steigt auch die Scheu davor, zu helfen. Mache ich alles richtig? Der beste Weg, diese Angst zu überwinden, ist es, schon so früh wie möglich damit zu beginnen. Und das geschieht in den Jugendrotkreuz-Gruppen, wie sie jetzt in Zwettl wieder aufgebaut wird. Hier macht man die Kids spielerisch mit Erster Hilfe vertraut. Und so lernt Hänschen, was Hans vielleicht einmal braucht. Nämlich hilfreich einzugreifen, anstatt zur Handykamera zu greifen.