Mit Rücktritt Krone aufgesetzt. Brigitte Lassmann-Moser über den Rückzug eines jungen ÖVP-Gemeinderates.

Von Brigitte Lassmann-Moser. Erstellt am 12. Juli 2017 (05:00)

Der NÖN-Bericht über die drei Zwettler ÖVP-Gemeinderäte, die trotz ihrer negativen Haltung gegenüber dem geplanten Einkaufszentrum für die dafür notwendige Umwidmung des Grundstücks gestimmt haben, hat in der Vorwoche für einigen Diskussionsstoff in der Stadt gesorgt.

Fabian Todt, einer der jüngsten ÖVP-Mandatare im Zwettler Gemeinderat, setzt dem jetzt mit seinem für Außenstehende doch überraschenden Schritt die Krone auf: Kurz nach der brisanten Gemeinderatssitzung erklärte er seinen Rücktritt.

Mit ihm wirft wieder ein engagierter Funktionär das Handtuch. Jung, motiviert und allem Anschein nach eigentlich ein „geborener“ Politiker, dürfte er an die Grenzen des Parteiapparates gestoßen sein. Politikverdrossenheit, wie es vielen Jungen nachgesagt wird, kann es nicht gewesen sein.

Den etablierten Parteien – egal welcher Couleur – sollten solche Beispiele zu denken geben. Vielleicht ist die eine oder andere Struktur, wie etwa der Klubzwang, doch etwas verkrustet und sollte mit der Zeit einmal gelöst werden.