Nicht vor dem Ziel straucheln. über die Coronasituation im Bezirk Zwettl

Von Markus Füxl. Erstellt am 28. April 2021 (05:37)

Dem Bundestrend folgend, zeigt auch im Bezirk Zwettl die Kurve bei den Corona-Ansteckungen nach unten: Zu Redaktionsschluss sank die für 100.000 Einwohner hochgerechnete „7-Tages-Inzidenz“ im Vergleich zur Vorwoche um satte 56 Prozent. Gleichzeitig war der Start des Impfzentrums in Groß Gerungs erfolgreich, 303 Personen erhielten ihre Erstimpfung. Der „Zieleinlauf“, im Sommer allen Menschen ein Impfangebot zu machen, ist greifbar.

Mit dem angepeilten Öffnungsdatum 19. Mai haben Unternehmer, Wirtsleute und Künstler im Bezirk Zwettl jetzt auch endlich wieder ein Ziel vor Augen – und das war längst überfällig, hatten doch vor allem die beiden letztgenannten Gruppen über Monate hinweg keine Perspektive. Es gilt aber weiter: Zugesperrt ist schnell, das Öffnen ist langwieriger. Jetzt heißt es, nicht nachlässig zu werden, weiter regelmäßig testen zu gehen und sich für eine Impfung vormerken zu lassen – damit wir im Zielsprint nicht ins Straucheln kommen.