Sport in der Natur

Erstellt am 22. Juni 2022 | 01:42
Lesezeit: 2 Min
Über den meditativen Aspekt der „Handarbeit“.

Viele Frauen kennen es, das in sich Versinken beim konzentrierten Arbeiten an einem Stickwerk. Und Männer kennen das auch, das sich Zentrieren beim Reparieren eines Motors oder beim Planen eines neuen Gartenzauns etwa, oder einer neuen Innenraumgestaltung, oder einer Garage.

So wundert es nicht, dass die weiblichen und männlichen Teilnehmer des Workshops „Mähen mit der Sense“ in Allentsteig von Entspannung und meditativem Charakter des leisen, konzentrierten Mähens mit der Sense berichtet haben.

Ohne Motorgeräusche und Benzingeruch den Duft des frisch geschnittenen Grases zu spüren, das hätte besonders gutgetan, so sagen sie. Anstrengend sei es aber doch gewesen, sportlich, dieses gleichmäßige Führen der Sense.

So witzelten die Teilnehmer mit Stadträtin Sonja Schindler, dass sie „Bauch, Bein, Sensen“ als Sport einführen würden. Was für eine lustige Idee!