Was alles möglich ist

Über Menschen, die sich nicht unterkriegen lassen.

Erstellt am 12. Januar 2022 | 04:57
Lesezeit: 1 Min

Die Corona-Pandemie kann sehr zermürbend sein, und Omikron lässt befürchten, dass die Maßnahmen nicht zum letzten Mal verschärft werden. Aber man stellt sich darauf ein.

Zwettler Vertreter aus dem Handel nehmen strenge Kontrollen der 2 G-Nachweise in Kauf, um einen weiteren Lockdown verhindern zu können. Und Sarah Bayerl-Schwarzinger überlegt genau, was sie in ihrem Lokal in Groß Gerungs anbieten soll. Sie rechnet damit, dass die Gastronomie bald wieder schließen muss. Das Virus hat uns gelehrt, dass sich vieles von einem Tag auf den anderen ändern kann.

Und trotzdem scheuen eine Gastronomin wie Bayerl-Schwarzinger und ihre Familie nicht davor zurück, in Zeiten wie diesen ein Lokal wiederzueröffnen. Auch wenn die Pandemie gefühlt kein Ende nehmen will, darf man sich nicht unterkriegen lassen. Das bringt nämlich Schönes zutage.