Sanierung in Zwettler Innenstadt schreitet voran. Umfangreiche Arbeiten an Gebäude in der Landstraße schreiten voran.

Von Markus Füxl. Erstellt am 15. August 2019 (03:40)
Markus Füxl
Innen und außen wird das Gebäude in der Zwettler Innenstadt saniert. Der Kran soll am 20. August abgebaut werden.

Nach Plan verlaufen die Sanierungsarbeiten am Gebäude in der Landstraße 16. Der Kran wird am 20. August abgebaut.

Die Zwettler Leasing Gesellschaft m.b.H., eine fast 100 prozentige Tochter der Waldviertler Sparkasse Bank AG, ist für die Grundsanierung verantwortlich. Günther Edlmeier, Facility Management-Leiter erklärt: „Die wichtigste Instandsetzung war die Neuerrichtung der Stützmauer im Innenhof zu den Nachbarn und die Fassade im Innenhof, die äußerst sanierungsbedürftig war.“

Im Keller wurde eine Horizontalisolierung vorgenommen, damit die aufsteigende Feuchtigkeit am Mauerwerk gehindert wird. Die Kanalisation im Keller und im Innenhof wurde neu verlegt. Das Dach wurde erneuert und gedämmt. Die durch die Witterung stark beeinträchtigte Fassade wurde wieder hergestellt und gefärbelt, das Stiegenhaus saniert.

Gebäude ist über 100 Jahre alt

Das Gebäude wurde 1910 erbaut. „Gründerzeithäuser sind aufgrund ihrer schönen Architektur besonders erhaltenswürdig. Alleine die Treppenhäuser sind eine Augenweide“, sagt Edlmeier.

Durch den Kran und die Baucontainer wurde die Straße im Zuge der Arbeiten leicht eingeengt. „Die Beeinflussung war gering, da durch die neue Straßenführung die Straße ohnedies auf eine Fahrspur eingeengt wurde. Mit dem Abbau des Krans sollte auch diese Behinderung der Vergangenheit angehören“, sagt Edlmeier. Endgültig abgeschlossen wird die Sanierung im Oktober sein.