Lenker blieben bei Crash im Waldviertel unverletzt. Glück im Unglück hatten am 2. Oktober zwei Fahrzeuglenker aus dem Bezirk Melk bzw. Polen bei einem Crash in der Nähe von Zwettl.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 02. Oktober 2019 (14:39)

Zu diesem Unfall kam es gegen 10.15 Uhr auf der Kreuzung der LB36 mit der L68 zwischen Großhaslau und Großglobnitz. Zwei Pkw-Lenker - einer aus dem Bezirk Melk, einer aus Polen - stießen im Kreuzungsbereich aus noch ungeklärter Ursache zusammen.

Neben den Florianis aus Großhaslau war auch die Freiwillige Feuerwehr Zwettl-Stadt bei diesem Einsatz vor Ort. Die beiden Pkw wurde mit dem Kran der Zwettler Wehr geborgen, die beiden Pkw-Lenker blieben bei dem Crash unverletzt.