Abschluss auf der Ranch gefeiert. Die Kursteilnehmer erhielten ihre Facharbeiterbriefe auf der Bison Ranch.

Von Adelheid Kamin. Erstellt am 30. Juli 2020 (10:43)

Die Land- und forstwirtschaftliche Lehrlings- und Fachausbildungsstelle NÖ lud zur Facharbeiterbriefverleihung auf die Bison Ranch in Langschlag ein.

Die frischgebackenen Facharbeiter durften eine Betriebsführung auf der Ranch unter Thomas Baumgartner miterleben, der seit 12 Jahren nordamerikanische Bisons züchtet und vermarktet. Seit drei Jahren züchtet er auch die größten Rinder der Welt. Er fesselte die Facharbeiter mit seinem Wissen und beantwortete geduldig ihre Fragen. Im Anschluss ging es zurück zum Heurigen, der zum Betrieb gehört, und Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Andrea Wagner nahm die Verleihung der Facharbeiterbriefe vor.

Wie Kursleiterin Pamela Gumpinger im Gespräch mit der NÖN erzählte, wurde im Jahr 2019 die Facharbeiterausbildung im 2. Bildungsweg umfassend reformiert. Seitdem kann die Vorbereitung zur Facharbeiterprüfung Landwirtschaft zum einen in den landwirtschaftlichen Fachschulen erfolgen (500 Stunden), für Personen mit landwirtschaftlicher Praxis bietet die Lehrlings- und Fachausbildungsstelle der Landwirtschaftskammer Vorbereitungslehrgänge an (200 Stunden). Im Herbst 2019 wurden erstmals drei Vorbereitungslehrgänge an den Standorten St.Pölten, Zwettl und Amstetten gestartet.

Die Corona-Situation stellte eine große Herausforderung für die Teilnehmer und Lehrenden dar. Um die Abschlüsse zeitgerecht zu gewährleisten, wurden Online Seminare und Online Prüfungen abgehalten. In Zwettl absolvierten 22 Teilnehmer, 15 Männer und sieben Frauen, die Facharbeiterausbildung der Landwirtschaft im 2. Bildungsweg, davon schlossen elf mit ausgezeichnetem Erfolg ab.