Interesse am Gesundheitstag war sehr groß. Die „Gesunde Gemeinde“ Langschlag wartete wieder mit einem abwechslungsreichen, vielseitigen Programm für Gesundheitsinteressierte auf.

Von Adelheid Kamin. Erstellt am 25. April 2017 (15:49)

Der Familiengesundheitstag fand am Sonntag, 23. April, statt. Die Eröffnung gestalteten die Volksschulkinder und Schüler der Neuen Mittelschule. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Jugendblasorchester unter der Leitung von Astrid Unger.
Bürgermeister Herbert Gottsbachner bemerkte in seiner Eröffnungsrede, dass Gesundheit das höchste Gut ist, wies auf die Wichtigkeit dieses Aktionstages für die örtliche Bevölkerung hin und dankte der Organisatorin Renate Hahn und ihren zahlreichen Helfern für diese tolle Veranstaltung.
Renate Hahn, Arbeitskreisleiterin der „Gesunden Gemeinde“, konnte neben zahlreichen regionalen Ausstellern auch Natalia Ölsböck und Imkermeister Max Schuster für interessante Vorträge gewinnen. Ölsböck sprach über das in der heutigen stressvollen Zeit wichtigen Thema „Energiereich!“ Schuster, Obmann der „Biene Langschlag“, faszinierte seine Zuhörer mit dem Vortrag „Naturapotheke“ Bienenstock.

Vom Hörtest bis zum Alpaka

Am Stand der Caritas konnten sich die Besucher Cholesterin, Blutzucker und Blutdruck messen lassen, und viele Besucher nahmen dieses Angebot gerne an. Auch die Möglichkeit, einen Hörtest zu absolvieren, lockte viele an. Das Hilfswerk informierte über alle Angebote rund um Hilfe und Pflege zu Hause. Gesundes NÖ bot eine Fett- und Muskelmassemessung an und informierte über Beauty Food und Power Snacks. Der Stand des Pferdehof Neumayrs „Gesundheit für Mensch und Tier“, craniosacrale Praxis und tiergestützte Aktivitäten, stieß auf großes Interesse.

Am Stand des Imkervereines Langschlag, der von den Kindern der 1. Klasse Volksschule und der 1. und 2. Klasse Neue Mittelschule mitgestaltet wurde, boten die Imker Produkte zum Verkosten an. Auch Original Granderwasser sowie Produkte von heimischen Bauern gab es zu verkosten. Anita Unger von „Schule am Bauernhof“ und Mitarbeiterin des Arbeitskreises „Gesundes Langschlag“ bereitete in der Schulküche mit Kindern Dinkelpalatschinken und Knoblauchstangerl aus Dinkel für die Besucher zu.

Ihre Geschicklichkeit im Tischtennis konnte man bei einem Spiel gegen den Tischtennisroboter testen. Der örtliche Sportartikelhändler stellte Sportgeräte und E-Bikes zur Testung zur Verfügung, die von den Kindern mit Begeisterung ausprobiert wurden. Auch mit dem neuen E-Golf drehte so mancher eine Testrunde. Vor dem Eingang des Gebäudes waren die Alpakas zu bestaunen, und man konnte Alpakawolle sowie Hauben und Handschuhe aus Alpaka erstehen. Für das leibliche Wohl sorgte der Elternverein.
Die Veranstaltung war sehr erfolgreich und zeigte das große Interesse am Thema Gesund