Mit Leben erfüllt.... Der neue Zubau zum Kindergarten Langschlag wurde in der Vorwoche offiziell übergeben und gesegnet.

Von Brigitte Lassmann-Moser. Erstellt am 16. Oktober 2014 (07:00)
NOEN, Brigitte Lassmann-Moser
Schlüsselübergabe für den erweiterten Kindergarten: Landtagsabgeordneter Franz Mold, Kindergartendirektorin Andrea Kronberger, Gemeinderat Alfons Payr, Landesrätin Barbara Schwarz, Bürgermeister Herbert Gottsbachner, Bezirkshauptmann Michael Widermann, Kindergarteninspektorin Renate Weiß, Architekt Gerhard Macho, Vizebürgermeister Andreas Maringer und Dechant Andreas Bühringer (v. l.) sowie die Kinder Hubertus Lazarini, Klara Penz und Florian Daniel.

Landesrätin Barbara Schwarz eröffnete am Freitag der Vorwoche bei herrlichem Herbstwetter den Zubau zum Kindergarten Langschlag, den die jüngsten Gemeindebürger seit Beginn des neuen Kindergartenjahres bereits mit Leben erfüllen.

Bürgermeister Herbert Gottsbachner konnte zur Feier nicht nur die Kinder und deren Eltern, sondern auch zahlreiche Gäste begrüßen. „Wir haben ein Projekt für die nächste Generation geschaffen, aber nicht auf Kosten der nächsten Generation“, so das Gemeindeoberhaupt.

Nachdem man mit dem 1978 in Betrieb genommenen, zwei gruppigen Kindergarten nicht mehr das Auslangen fand und das Provisorium für eine dritte Gruppe wieder auslief, entschlossen sich die Gemeindeväter, zum bestehenden Kindergarten zuzubauen. Nach einem Jahr Vorbereitungszeit wurde das Projekt während des laufenden Betriebes in nur knapp sechs Monaten realisiert, sodass im September mit drei Gruppen gestartet werden konnte, wie Architekt Gerhard Macho, der das Bauprojekt vorstellte, erklärte.

Haus mit "Leben, Freude und Lachen" erfüllen

Bezirkshauptmann Michael Widermann gratulierte dem Bürgermeister und dem Gemeinderat für ihren Mut und ihre Vorausschau. „Aber was nützen das schönste Gebäude und das beste Personal, wenn es nicht Kinder gibt, die darin spielen, lernen und heranwachsen können“, so Widermann, der wünschte, dass das Gebäude noch lange „mit Leben, Freude und Lachen erfüllt“ werde.

Der Kindergarten sei der Einstieg in die Bildung und ermögliche den ersten Schritt heraus aus der Familie und hinein ins Leben, erklärte Landesrätin Barbara Schwarz in ihrer Festrede. „In jedem Kind steckt etwas Großartiges, wir müssen uns nur die Mühe machen, es zu finden, zu unterstützen und weiterzuentwickeln!“

Bürgermeister mit einem "Herz für Kinder"

Schwarz übergab symbolisch einen großen Schlüssel an Kindergarten-Direktorin Andrea Kronberger, die ihrerseits wiederum Bürgermeister Gottsbachner dafür dankte, dass er immer „ein Herz für Kinder, für die jüngsten Gemeindebürger“ habe. Gerhard Kerschbaum wurde ebenfalls mit einem Geschenk bedacht, dafür, dass er die Eulen im Eingangsbereich geschnitzt hat.

Nach der Segnung des Zubaus durch Dechant Andreas Bühringer hatten die Gäste Gelegenheit, das Gebäude zu besichtigen.