Langschlag

Erstellt am 13. Januar 2017, 05:00

von Brigitte Lassmann-Moser

Neues Arzthaus liegt im Plan. Errichtung des neuen Arzthauses in Langschlag, in dem bald Ärztin Samata Szameit ordinieren wird, schreitet zügig voran.

Symbolbild

Zügig und planmäßig voran geht der Bau des neuen Arzthauses in Langschlag. Der Rohbau samt Fenstern und Türen steht bereits, über den Winter werden die Inneninstallationen vorgenommen. Die Fertigstellung ist für das spätere Frühjahr geplant.

Seit Oktober ordiniert die praktische Ärztin Samata Szameit als Nachfolgerin von Michael Lichtenwallner in Langschlag – ihre Praxis samt Hausapotheke hat sie vorübergehend im Sitzungssaal sowie im Mutterberatungsraum der Gemeinde eingerichtet.

Im Spätherbst wurde dann, wie Bürgermeister Herbert Gottsbachner im Gespräch mit der NÖN erzählt, mit dem Bau eines neuen Ärztehauses in der Neusiedlung begonnen. Finanziert wird das knapp 400.000 Euro teure Projekt von der Gemeinde – heuer sind im Voranschlag dafür 200.000 Euro vorgesehen –, die die Räumlichkeiten dann an die Ärztin vermietet.

"Sie ist sehr engagiert"

Zu diesen Kosten kommen noch Ausgaben für die Außenanlagen sowie zusätzliche Behandlungsräume, die ebenfalls vorgesehen sind. So gibt es bereits Interesse, dass dort auch Physiotherapie untergebracht wird.

„Wir sind sehr froh, dass wir wieder eine praktische Ärztin haben“, so Bürgermeister Gottsbachner. „Sie ist sehr engagiert“, meint er über Szameit, die sich mittlerweile privat in Fraberg angesiedelt hat.