Lenker nach Unfall eingeklemmt. 34-jähriger Mann kam bei Schwarzenau aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und wurde mit beiden Beinen im Fahrzeug eingeklemmt.

Erstellt am 21. Mai 2014 (12:49)
Einsatzdoku.at, Einsatzdoku.at
Symbolbild
Schwer verletzt wurde ein 34-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall am 20. Mai bei Schwarzenau. Er lenkte gegen 19:50 Uhr seinen Pkw auf der LB 2 von Stögersbach kommend in Fahrtrichtung Schwarzenau.

Gegen Feldzufahrt geprallt

Aus derzeit unbekannter Ursache kam der Lenker mit seinem Fahrzeug plötzlich rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte in weiterer Folge ein Verkehrszeichen, fuhr etwa 100 Meter an der dort befindlichen Böschung entlang und prallte danach gegen eine befestigte Feldzufahrt.

Durch die Wucht des Anpralles schleuderte der Pkw noch etwa 20 Meter weiter, überschlug sich und kam danach in einem Getreidefeld auf der rechten Fahrzeugseite liegend zum Stillstand.

Lenker mit beiden Beinen eingeklemmt

Durch den Verkehrsunfall wurde der Fahrzeuglenker mit beiden Beinen im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzenau geborgen werden. Nach der Erstversorgung wurde der schwer verletzte Pkw-Lenker mit dem Rettungshubschrauber "Christophorus 2" in das Landeklinikum Horn geflogen.

Die Bergung des total beschädigten Pkws wurde von der Feuerwehr Schwarzenau mit zwölf Mann und drei Fahrzeugen vorgenommen.