Lkw-Fahrer überstand Kollision mit Zug unverletzt. Der Crash zwischen einem Sattelschlepper und einem Zug - dieser dürfte vom 57-Jährigen LKW-Lenker übersehen worden sein - ist Freitagmittag im Waldviertel glimpflich ausgegangen.

Erstellt am 05. März 2011 (11:06)
NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer war von Echsenbach (Bezirk Zwettl) in Richtung Ganz unterwegs und hielt vor einer Eisenbahnkreuzung an. Nach Angaben der Polizei dürfte er einen herannahenden Lastzug übersehen und deswegen seine Fahrt fortgesetzt haben. Der Lkw wurde daraufhin von der Bahn erfasst und in ein angrenzendes Feld geschleudert.

Verletzt wurde niemand, es entstand aber erheblicher Sachschaden. An der Eisenbahnkreuzung hatte sich am Tag genau zwei Jahre zuvor ein tödlicher Unfall ereignet. Angehörige und Beteiligte befanden sich gerade zum Gedenken an der Unfallstelle, als es zu dem Crash kam. Sie wurden Zeugen des Vorfalls.