Lkw nach Ausweichmanöver im Graben . Eine Lkw-Bergung stand am 2. Juli kurz vor 10 Uhr für die Feuerwehr Zwettl-Stadt an. Durch ein Ausweichmanöver war der Brummer in den Straßengraben gefahren, versank in der weichen Erde und drohte umzustürzen.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 03. Juli 2020 (07:57)

Durch die Polizei Zwettl wurde der Almweg für die Dauer der Bergungsarbeiten gesperrt, während die Floriani mit Seilwinden den Lkw  sicherten ihn aus dem Graben zogen. Aufgrund des weichen Untergrunds musste mit Pölzholz aber vorher noch eine Aufstiegshilfe errichtet werden.

Diese Vorgangsweise zeigte Erfolg: Der Lkw wurde problemlos geborgen und konnte seine Fahrt unbeschädigt fortsetzen.