Durchfahrt in Germanns ist neu. Auf Wunsch der Germannser wurden die alte Pflastersteine entfernt, gereinigt und wiederverwertet.

Von Rita Kolm. Erstellt am 19. September 2019 (04:32)
Rita Kolm
Die Pflasterstraße in Germanns wird eröffnet: Michael Binder, Franz Böhm, Ortsvorsteherin Ingrid Böhm, Heinrich Graf, Stadtrat Gerald Knödlstorfer, Manfred Pollak, Bürgermeister Franz Mold, Gemeinderat Otto Gössl, Christian Huber, Gemeinderat Josef Grünstäudl und Thomas Waldhäusl.

Die neu sanierte Pflasterstraße die durch Germanns führt, wurde eröffnet.

Vor 60 Jahren war die Ortsdurchfahrt mit Pflastersteinen angelegt worden, die der Truppenübungsplatz der damaligen Gemeinde Großglobnitz zur Verfügung gestellt hatte. Nun war eine Sanierung wegen starker Unebenheiten notwendig. Auf Wunsch der Bevölkerung wurden die alten Pflastersteine entfernt, gereinigt und wiederverwertet.

Unter Mithilfe der Ortsbewohner und von Facharbeitern wurde das Straßenstück neu errichtet. Die Kosten beliefen sich auf rund 65.000 Euro. Etwa 81.000 Steine wurden für die 800 m² gebraucht.

Gemeinderat Josef Grünstäudl bedankte sich bei den Bewohnern für 530 freiwillige Arbeitsstunden. „Unser Bauleiter und Organisator Franz Böhm investierte viel Zeit, damit alles planmäßig ablief“, hob Josef Grünstäudl besonders hervor. Ein Lob gab es für die Firmen für ihre professionelle Arbeit sowie für die Stadtgemeinde Zwettl für die finanzielle Unterstützung. Bürgermeister Franz Mold zeigte sich erfreut über die große Eigeninitiative des Ortes.

„Das Gemeinschaftsgefühl und der gute Zusammenhalt, den ihr bewiesen habt, soll erhalten bleiben und bei weiteren Vorhaben eingesetzt werden können“, wünschte er sich. Auch Bauleiter Franz Böhm sprach Dankesworte an seine Helfer.

Als Abschluss gab es für die Gäste eine Ortsrundfahrt in einer Oldietraktorenparade. Der Verlauf des Bauprojektes ist in einer Fotoausstellung beim Feuerwehrhaus dokumentiert.