Endspurt für Sanierungen in HAK Zwettl. Letzte Arbeiten bei Sanierungsreihe in HAK: Hof wird erneuert und neu gepflastert.

Von Markus Füxl. Erstellt am 23. Juli 2021 (04:27)
440_0008_8132378_zwe29zwettl_hak
Aktuell wird der Innenhof der HAK saniert. Zuvor hatten Wurzeln den Untergrund verformt.  
Markus Füxl

Trotz Ferien wird in der Handelsakademie auf Hochbetrieb gearbeitet: Der Hof wird aktuell saniert. Die Arbeiten stellen das letzte Puzzleteil einer zehnjährigen Sanierungsreihe ein.

„In den vergangenen Jahren ist immer wieder etwas saniert worden. Wir haben im Prinzip jetzt ein komplett neues Gebäude bekommen und sind für die nächsten 30 Jahre bestens aufgestellt“, freut sich Direktor Manfred Schnabl im NÖN-Gespräch. So wurde 2012 bereits mit der Außensanierung gestartet. Einige Jahre darauf wurde innen gearbeitet. Dabei wurden etwa die Sanitäranlagen erneuert. Auch im Turnbereich ist der gesamte Duschbereich erneuert worden.

Schwierige Arbeiten, weil keine Zufahrt

Aktuell wird der Hof saniert: Das Pflaster inklusive Unterbau wird entfernt, dann soll ein neues Pflaster in Quadratform installiert werden. Der Grund für die Arbeiten: „Die Wurzeln der Kiefern im Hof haben den Untergrund verformt. Wir mussten bereits einen Teil absperren, weil das Drüberstolpern gefährlich wäre“, erklärt Schnabl. Die Arbeiten gestalten sich schwierig, da schweres Fahrzeug nicht aufs Areal gelangt. „Wir mussten kleinere Maschinen über die Böschung heben, das ist ein wenig unser Handicap“, sagt Schnabl. Die Arbeiten sollen Ende August abgeschlossen sein. Auch die Zufahrtswege seitlich zum Turnsaal sollen in diesem Zuge erneuert werden. 2022 sollen noch einzelne Wasserleitungen saniert werden.