Echsenbacher Anwalt bietet kostenlose Beratung. Rechtsanwalt Erwin Falkner bietet in Echsenbach kostenlose Beratung an.

Von Sebastian Dangl. Erstellt am 01. August 2021 (05:33)
Anwalt Beratung Rechtsanwalt Verhandlung Symbolbild
Symbolbild
Freedomz/Shutterstock.com

In Rechtsfragen bekommt die Echsenbacher Bevölkerung künftig Unterstützung – und das kostenlos. Der in Wien ansässige Rechtsanwalt Erwin Falkner startet eine erste anwaltliche Rechtsberatung in der Gemeinde. Jeden ersten Freitag im Monat will er sich für die Anliegen der Bevölkerung Zeit nehmen. Der erste Termin ist für den 6. August von 13 bis 15 Uhr geplant. Um Voranmeldungen am Gemeindeamt wird gebeten.

Erwin Falkner hat den Sitz seiner Rechtsanwaltskanzlei im 1. Wiener Gemeindebezirk in Wien und ein Besprechungsbüro in Hartberg in der Steiermark. Seit dem Vorjahr ist er aufgrund der Pachtung einer Jagd auch öfters in Echsenbach anzutreffen.

Sein Angebot einer kostenlosen Beratungsmöglichkeit ließ sich die Gemeinde nicht entgehen. Zu Falkners Tätigkeitsbereichen zählen unter anderem alle Rechtsfragen und Verträge im Zusammenhang mit Liegenschaften und Häusern, insbesondere Übergabeverträge, Dienstbarkeitsrecht sowie die Beratung und Vertretung von Unternehmen und Gesellschaften.

Auf konkrete Probleme sofort eingehen

„Bei der persönlichen Beratung kann man mir jegliche Fragen zum Thema Recht stellen“, erzählt Falkner im Gespräch mit der NÖN. „Dabei versuche ich auch gleich in kurzer Zeit konkret auf das Problem einzugehen, wenn es nicht zu große Ausmaße annimmt und ein Studium der Akten erforderlich wird.“ Bis zu einer halben Stunde würde so ein Beratungsgespräch aber auch schon dauern können.

„Die Menschen haben aber ohnehin oft ganz spezielle Fragen und Probleme, die sie belasten. Oft kann ich schon in fünf Minuten erklären, was erlaubt ist und was nicht“, schildert der Rechtsanwalt.

„Vor Kopfzerbrechen lieber vorbeikommen“

Dieselbe Art der Beratung bietet Falkner auch schon in der Steiermark an. Das System habe sich für ihn bewährt. „Ich hoffe jetzt, dass viele Menschen die Chance nutzen. Bevor man sich lange den Kopf zerbricht, lieber einfach vorbeikommen und die rechtlichen Fragen abklären.“