FF Gutenbrunn: Weidenauer löst Rumpold ab. Einstimmig wurde Harald Weidenauer zum neuen Feuerwehrkommandanten gewählt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. Januar 2021 (04:18)
Waren bei der Feuerwehrwahl in Gutenbrunn mit dabei: Bernhard Strabler, Kommandant Harald Weidenauer, Kommandant-Stellvertreter Mario Leitner, Karl Weiss, Ehrenkommandant Heinz Rumpold und Bürgermeisterin Adelheid Ebner.
FF Gutenbrunn

Die jährliche Hauptversammlung der FF Gutenbrunn wurde am 6. Jänner unter Einhaltung aller Covid 19 Maßnahmen in verkürzter Form abgehalten. Im Zuge dieser wurde auch das Kommando der Feuerwehr neu gewählt.

Da sich der bisherige Kommandant Heinz Rumpold der Wahl nicht mehr stellte, wurde Harald Weidenauer, bisher als Stellvertreter tätig, einstimmig zum neuen Kommandanten der Feuerwehr Gutenbrunn gewählt. Zum neuen Stellvertreter wurde Mario Leitner, ebenfalls mit überwältigender Mehrheit gewählt. Der bisherige Leiter des Verwaltunsdienstes Karl Weiss wurde ebenso wie der Stelllvertreter des Leiters des Verwaltungsdienstes, Bernhard Strabler wiederbestellt.

Der neugewählte Kommandant hatte die Ehre dem scheidenden Kommandanten Heinz Rumpold für die langjährige gute Zusammenarbeit und seinen außerordentlichen Leistungen zu danken und ihn durch einstimmigen Beschluss der Mitgliederversammlung zum Ehrenkommandanten der Feuerwehr Gutenbrunn zu ernennen.

Goldenes Verdienstabzeichen für Rumpold

Bürgermeisterin Adelheid Ebner überreichte Heinz Rumpold zum Ende der Versammlung noch das goldene Verdienstabzeichen der Marktgemeinde Gutenbrunn. Rumpold war und ist ein begeisterter Feuerwehrmann, der schon sehr früh in den Feuerwehrdienst der Freiwilligen Feuerwehr Gutenbrunn eintrat. Im Jänner 2012 wurde er zum Kommandanten gewählt und übte diese Tätigkeit bis zum 6. Jänner 2021 aus. Aufgrund seiner Qualifikation und seinem Einsatz wurde er von 1998 bis 2011 und von 2012 bis 2021 zum Unterabschnittskommandanten bestellt.

Die Aus- und Weiterbildung der Feuerwehrmannschaft waren ihm stets wichtig. In seiner Zeit wurden auch die ersten Frauen in den Feuerwehrdienst der FF Gutenbrunn zugelassen und aufgenommen. Die Mannschaft hat sich, aufgrund seines Bemühens, jährlich aufgestockt. Gerade die Jugend war dem Kommandanten Heinz Rumpold ein besonderes Anliegen und es traten in seiner Ära 19 teils junge Menschen der Feuerwehr als aktive Mitglieder bei.

Ausrüstung war Rumpold immer ein Anliegen

Neben einer guten Aus- und Weiterbildung war es ihm auch stets ein Anliegen, dass die Ausrüstung, die Geräte und Maschinen sowie die Fahrzeuge den Anforderungen der heutigen Zeit entsprachen und entsprechen. Die größte Anschaffung war sicherlich im Jahre 2017 der Ankauf des HLF 3, welche neben der Planung der Ausführung des Einsatzfahrzeuges auch eine finanzielle Herausforderung war.  Heinz Rumpold war auch federführend bei der Gründung der Feuerwehrpartnerschaft mit der FF Wiener Neudorf im Jahre 2015 beteiligt.

In seine Ära fiel auch die Verlegung der Feuerwehrfeste vom Feuerwehrhaus auf das Festgelände am Hanslteich, und er führte ebenfalls das Oldtimertreffen an diesen Tagen ein. Die Abschnittsleistungsbewerbe wurden in seiner Amtszeit in Gutenbrunn ausgeführt. Tausende Stunden waren für die anfallenden Arbeiten und Aufgabenerfüllungen als Kommandant notwendig. Besonders wichtig waren ihm jedoch der gegenseitige Respekt und die Kameradschaft in seinem Team.