Thaler neu an Spitze der FF Rudmanns. Franz Thaler übernimmt nach Franz Gruber das Kommando der FF Rudmanns.

Von Franz Pfeffer. Erstellt am 14. Januar 2021 (05:01)
Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Rudmanns. (von links) Ehrenkommandant Franz Gruber, Stadtrat Gerald Gaishofer, der neugewählte Kommandant Franz Thaler, Verwalter Walter Hausleitner und Kommandant-Stellvertreter Martin Kirchner.
Franz Pfeffer

An der Spitze der Feuerwehr Rudmanns kam es bei der Neuwahl im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 6. Jänner zu einem Wechsel.

Da Kommandant Franz Gruber nicht mehr kandidierte, wurde Franz Thaler einstimmig von den Kameraden zum neuen Kommandanten und Martin Kirchner zu seinem Stellvertreter gewählt. Die Position des Leiters der Verwaltung wird für eine weitere Periode von Walter Hausleitner ausgeübt. Kommandant Thaler freute sich über das einstimmige Ergebnis und dankte dem scheidenden Kommandanten Franz Gruber für seine 20-jährige Tätigkeit im Feuerwehrkommando Rudmanns. In dieser Zeit wurden mehrere Fahrzeuge angeschafft, ein Löschfahrzeug mit Allrad und Bergeausrüstung und ein Mannschaftstransportfahrzeug. Der Frühschoppen wurde eingeführt, zwei große Feuerwehrfeste organisiert und das neue Feuerwehrhaus für die Zukunft.

Gruber hielt seinen Bericht sehr gestrafft. Er erwähnte, dass der derzeitige Mitgliederstand bei 51 liegt, davon 41 Aktive und 10 Reserve. Erfreulich sei, dass drei Jugendliche im abgelaufenen Jahr zur Feuerwehr dazu gekommen sind.

1.681 Stunden wurden 2020 geleistet

Im Jahr 2020 gab es 13 Einsätze, davon zwei Brand und elf Technische, sowie drei Übungen. Insgesamt waren es 166 Tätigkeiten mit 1.681 geleisteten Stunden und Kameraden nahmen bei zehn Begräbnissen teil. Der Haupttätigkeitsbereich waren die Arbeiten beim neuen Feuerwehrhaus. Hier wurden Fliesen verlegt, Wasser-, Elektro und Heizung installiert, Stiegen in den Boden montiert, WC Anlagen errichtet, Innentüren montiert, Spinde neu gestrichen und die Akustikdecke im Veranstaltungsraum gestaltet. Hervorzuheben für diese Arbeiten sind die Kameraden: Manuel Fida, Stefan Grünstäudl, Philipp Heiler, Bernhard Hahn, Sebastian Hagmann, Walter Hausleitner, Philipp Siegl und Franz Thaler.

Die Finanzierung des Neubaus war möglich durch die Unterstützung der Bevölkerung von Rudmanns, der Stadtgemeinde Zwettl, dem Land Niederösterreich und von allen Freunden und Besuchern, die bei diversen Veranstaltungen dabei waren. Ein Dank erging an die Stadtgemeinde Zwettl, Ortvorsteherin Gabi Simlinger und bei der Ortsbevölkerung für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Die Wahl wurde von Stadtrat Gerald Gaishofer durchgeführt, der auch zu einigen Themen Stellung nahm.