Zwettl stellt Impf-Rekord im neuen Jahr auf

354 Personen ließen sich am 8. Jänner impfen: Die Waldviertler Bezirksstadt weist damit einen bisherigen Rekord im noch jungem Jahr auf.

Erstellt am 11. Januar 2022 | 16:03
Lesezeit: 1 Min
Corona-Impfung Symbolbild
Symbolbild
Foto: hedgehog94, Shutterstock.com

Der Impfbus von Notruf NÖ hielt am 8. Jänner erneut vor dem Stadtamt Zwettl. 354 Personen nutzten das Angebot und ließen sich impfen – so viele wie in ganz Niederösterreich bei keinem anderen Stopp bisher im neuen Jahr, Stand 11. Jänner.

Am Samstag Freitag, 21. Jänner macht der Impfbus erneut von 10 bis 18 Uhr vor dem Stadtamt Zwettl, Gartenstraße 3, Station. Alle Personen mit einem Wohnsitz in Niederösterreich können ohne vorherige Anmeldung einfach vorbeikommen und sich nach einem Aufklärungsgespräch sofort impfen lassen. Mitzubringen sind die E-Card, ein Lichtbildausweis, ein Impfpass (soweit vorhanden und eine Eintragung erwünscht wird) sowie der Aufklärungs- und Dokumentationsbogen.

Eine aktuelle Übersicht des „Fahrplans“ sowie der Standorte und Öffnungszeiten findet man auf https://notrufnoe.com/impfbus/. Es werden für die erste, zweite und dritte Dosis die mRNA-Impfstoffe (Pfizer/Biontech oder Moderna) verwendet, bei der dritten Dosis unabhängig davon, welche Produkte im Rahmen der primären Impfserie verabreicht wurden. Kinder und Jugendliche bekommen ausschließlich den Impfstoff von Pfizer/Biontech.