1.000 Euro für Barrierefreiheit

Erstellt am 04. Jänner 2022 | 15:02
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
New Image
Foto: privat
Rosa Golob-Fichtinger hilft mit ihrer Organisation „Rosas Charity“ heuer einer Frau aus Altmelon, die mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat.
Werbung

Christkindl spielte wieder Rosa Golob-Fichtinger, ehemalige Kindergartendirektorin und Bezirksvorsitzende der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst: Sie stellte sich kurz vor Weihnachten mit einer großzügigen Spende, nämlich einem 1.000-Euro-Scheck, bei Waltraud Holzmann aus Altmelon ein.

Die ehemalige Kindergartenpädagogin ist seit einer Gehirnblutung im Jahre 2012 und schweren Folgeerkrankungen behindert. Dann starb auch noch ihr Mann Franz, der sich liebevoll um sie gekümmert hatte, völlig unerwartet im 50. Lebensjahr. Doch Waltraud Holzmann ließ sich nicht unterkriegen, baute sich jetzt sogar allein ein barrierefreies Haus.

Bereits seit über 20 Jahren führt Rosa Golob-Fichtinger mit ihrer gemeinnützigen Organisation „Rosas Charity“ Hilfsbedürftige und Unterstützer zusammen und sorgt so dafür, dass die Spendengelder 1:1 dort hingehen, wo sie gebraucht werden.

Werbung