Container-Brand bei der Firma Waldland. Für 50 Feuerwehrmitglieder endete die nächtliche Ruhe am 22. Mai zeitig in der Früh. Kurz vor 4.30 Uhr wurden sie zu einem Brand bei der Firma Waldland alarmiert. Zwei Müllcontainer brannten.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 22. Mai 2020 (09:57)
Egon Weissheimer

Laut Polizei bemerkte ein Fahrzeuglenker, der zufällig bei der Firma Waldland vorbeifuhr, die Flammen, die aus den Container schlugen. Er verständigte die Feuerwehr. Es wurde zu einem „B2-Einsatz“ alarmiert, somit gingen die Feuerwehren Eschabruck, Friedersbach, Wolfsberg, Mitterreith und Klein Schönau in Einsatz. Auch das Atemluftfahrzeug aus Jahrings wurde angefordert.

Vom Brand betroffen waren zwei Hakenliftcontainer, die an der Außenwand, unter dem Dachvorsprung einer Lagerhalle aufgestellt waren. Die Container, in denen sich Verpackungsrestmüll bzw. Papierabfall befanden, standen in einem Abstand von etwa zehn Metern.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der Brand bereits auf die angrenzende Lagerhalle ausgebreitet. Laut Feuerwehr brannte auch der Dachvorsprung ziemlich stark, ins Innere der Halle griffen die Flammen aber nicht über. Somit dürfte der Schaden an der Lagerhalle eher gering sein.

Die Container wurden von den Floriani entleert und der Inhalt gelöscht. Das Löschwasser wurde mit den Tankfahrzeugen zum Einsatzort gebracht, auch aus dem Löschteich am Firmenareal wurde Wasser entnommen.

Gegen 5.45 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden. Die Brandursache ist derzeit nicht eindeutig geklärt, die Ermittlungen laufen. Auch die Höhe des Schadens wird noch ermittelt.