Landtagswahl: Franz Mold ist Spitzenkandidat

Erstellt am 02. Juli 2022 | 04:48
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8397712_zwe26bezirk_oevp_landtag.jpg
Im Rahmen einer Pressekonferenz gaben VP-Bezirksparteiobmann Franz Mold und Bezirksgeschäftsführer Philip Braunstein die Namen der VP-Kandidaten des Bezirkes Zwettl für die Landtagswahl bekannt.
Foto: J. Brand
Die Zwettler ÖVP präsentiert ihre Kandidaten für die Landtagswahl 2023.
Werbung

Bürgermeister Franz Mold ist VP-Spitzenkandidat für die kommende Landtagswahl im Bezirk Zwettl. Nach geheimer Wahl im Bezirksparteivorstand wird er wie in den Jahren zuvor die Kandidaten des Bezirks Zwettl in den Wahlkampf führen. Der Wahltermin steht noch nicht fest. Man bereitet sich aber für die Wahl in der Zeit zwischen Ende Jänner und Mitte März 2023 vor.

Im Rahmen einer Pressekonferenz bei FRAUiDA im Raum der Unternehmerinnen gab ÖVP-Bezirksparteiobmann Franz Mold gemeinsam mit Bezirksgeschäftsführer Philip Braunstein auch die Namen der 15 Zwettler Kandidaten bekannt (siehe Infobox). Sollten bis zum Wahltermin keine gröberen Verwerfungen auftreten, gilt das Grundmandat von Franz Mold als sichere Angelegenheit. Christopher Edelmaier wird aufgrund seiner Stellung als Landesparteiobfrau-Stellvertreter mit großer Sicherheit in den Landtag einziehen.

Grundsätzlich wird man sich bei der anstehenden Landtagswahl innerparteilich an die Reihung durch die Vorzugsstimmen halten. Als Grundlage für den Wahlkampf soll die neueste Statistik mit Zahlen, Daten und Fakten dienen. Das handliche Nachschlagwerk zu Bevölkerungsentwicklung, Arbeit und Wirtschaft, Landwirtschaft, Mobilität und vieles mehr zeigt, dass Niederösterreich ein gutes Land zum Leben ist. „Für mich war es klar, noch einmal zur Landtagswahl anzutreten. Es ist mir wichtig, die Heimatverbundenheit der ÖVP NÖ zum Ausdruck zu bringen“, betont Mold, der das Waldviertel seit 2008 im Landtag vertritt.

Weiterlesen nach der Werbung