Oma überrollte mit dem Traktor den Fuß des Enkels. Ein vierjähriger Bub wurde von einem Traktor am Fuß überrollt. Am Steuer saß seine Großmutter.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 04. November 2019 (10:51)
Symbolbild

Die 75-Jährige Großmutter des Buben und sein 37-jähriger Vater aus Altmelon wollten am 1. November kurz nach 9 Uhr bei der Hauszufahrt Schneestangen einschlagen. Die Großmutter lenkte den Traktor, auf dessen Heckschaufel sich einige Holzschneestangen befanden. Sie wollte mit dem Traktor immer bis zum nächsten Standort einer Stange weiterfahren.

In der Nähe des Traktors befand sich der vierjährige Bub. Laut Polizei dürfte dieser in einem unbeaufsichtigten Moment in den Bereich des rechten Hinterrades des Gefährtes gegangen sein. Als die Großmutter wieder wegfahren wollte, geriet der linke Fuß des Kindes unter das rechte Hinterrad des Traktors. Der Bub hatte großes Glück, denn durch des tiefen Reifenprofiles kam es zu keiner offensichtlich gröberen Verletzung.

Trotzdem wurde der Notarzthubschrauber angefordert, dieser konnte aber wegen des herrschenden Nebels nicht fliegen. Somit wurde der Bub nach Erstversorgung durch den Samariterbund Groß Gerungs ins Landesklinikum Zwettl eingeliefert.

Wie die Polizei betont, sei beim Röntgen kein Knochenbruch feststellbar gewesen. Ob es Verletzungen an Bändern bzw. Blutergüsse gibt, konnte noch nicht gesagt werden. Das verletzte Kind wurde jedenfalls stationär im Spital aufgenommen.