Vorbereitungen für Waldviertler Dorfspiele laufen. Teilnehmende Gemeinden messen sich in Pölla in 15 Disziplinen. Sand für Beachvolleyball kam von der Donauinsel.

Von René Denk und Angelika Koll. Erstellt am 14. August 2019 (04:12)
NÖN
Die Verantwortlichen und Bereichsleiter freuen sich auf tolle 13. Waldviertler Dorfspiele, die diese Woche in Neupölla stattfinden. Im Bild: Martin Nussbaum, Alexandra Geringer, Sandra Warnung, Andrea Ranftl, Christian Russ, Angelika Offenberger, Bürgermeister Günther Kröpfl, Heinz Zinner, Mathias Warnung, Gregor Hofbauer, Mathias Blaim, Johann Steiner, Daniel Kröpfl, Erwin Mayerhofer, Florian Mayerhofer, Hermann Hörndl, Johann Müllner, Gerhard Ranftl und Karl Kainrath.

Für die 13. Waldviertler Dorfspiele von 16. bis 18. August wurde in Neupölla neben dem Fußballplatz extra ein Beachvolleyballplatz angeschüttet.

Der feine Sand kommt vom Vienna Major, das bis 4. August auf der Donauinsel ausgetragen wurde und auf dem die weltbesten Beachvolleyballer gespielt haben. Nach dem Bewerb wird der Sand an die Gemeinde Kirchberg/Walde für ihren Beachvolleyballplatz weitergeliefert.

Für das kommende Wochenende wurden, beziehungsweise werden rund 1.300 ehrenamtliche Stunden aufgewendet, erklärt Bürgermeister Günther Kröpfl im NÖN-Gespräch. Über 200 Wettstreiter und Freiwillige der Marktgemeinde werden zum Gelingen der Veranstaltung beitragen. Pölla ist die erste Gemeinde, die die Veranstaltung zum zweiten Mal austrägt.

Eröffnet werden die Waldviertler Dorfspiele am Freitag. Gegen 17.45 Uhr marschieren die Gemeindeteams gemeinsam zur Eröffnungsfeier am Sportplatz Neupölla unter der musikalischen Begleitung des Musikvereins Pölla ein. Anschließend findet gegen 19.30 Uhr mit dem Feuerwehrbewerb der erste Wettkampf um die Dorfspiele-Trophäe statt.

Großes Feuerwerk bei der Siegerehrung

Die weiteren Disziplinen finden alle bis auf eine am Samstag und Sonntag im Umkreis von 300 Metern an verschiedenen Austragungsstätten in Neupölla statt (genaues Programm siehe unten). Die Siegerehrung gibt es jeweils am Abend nach den Bewerben.

Ein großes Feuerwerk wird den Abschluss der Siegerehrung am Sonntag gegen 21.30 Uhr besiegeln und die Dorfspiele beenden.

14 Gemeinden aus dem Bezirk Zwettl werden sich am Wochenende in den 15 Disziplinen messen. Darunter auch die Gemeinden Groß Gerungs und Rappottenstein, die das erste Mal teilnehmen.

Der Gesamtsieger wird Sonntagabend feststehen und erhält neben dem Ruhm auch das Recht, in zwei Jahren die Dorfspiele auszutragen.